Massage

Eines der ältesten Heilmittel der Menschheit:
Entspannung der Muskulatur und Schmerzlinderung

Die Massage ist eine der ältesten Formen der Gesundheitsbetreuung. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein. Den verschiedensten Techniken der Massage liegt ein Jahrtausende altes Erfahrungswissen zugrunde.

Wir haben es in unseren Berufen mit der Gesundheit von Menschen zu tun. Damit übernehmen wir Verantwortung. Da ist es nur selbstverständlich, dass wir unsere Arbeit auf kompetentes Wissen aufbauen. Wir als Dienstleister legen großen Wert auf die Qualifikation unser Mitarbeiter.

Wir wissen sehr genau, wie wichtig auch die Atmosphäre und das Umfeld für den Erfolg der Behandlung  sind – und so verknüpfen wir beides: Therapie und Wohlbefinden.

Jeder Mensch reagiert anders. Man muss die Ursachen kennen und die Zusammenhänge verstehen.  Nur wenn man den Problemen auf den Grund geht, findet man auch die richtigen Lösungen. Dafür sind wir individuell für Sie da.

Massage

Bei der klassischen Massage kommt es durch verschiedene Grifftechniken zu einer besseren Durchblutung des Gewebes. Die Muskulatur wird gelockert und gedehnt. Die Schlackstoffe können durch einen verbesserten Stoffwechsel schneller abtransportiert werden. Personen, die häufig einseitig belastet sind, sollten prophylaktisch massiert werden, um schwerwiegenden Krankheiten vorzubeugen. Schulter-Nacken Schmerzen, Muskelverletzungen oder Verspannungen gehören so der Vergangenheit an.

Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine überwiegend flächige Grifftechnik, die durch rhythmisch-kreisende und pumpende Bewegungen die überflüssige Gewebsflüssigkeit abdrainiert. Je nach Krankheitsbild wird nach einer festgelegten Reihenfolge gearbeitet. Unterstützend wirkt nach einer Lymphdrainage eine Bandagierung oder ein Kompressionsstrumpf.

Fangopackung

Unser Naturfango ist vulkanisches Gesteinsmehl aus der Eifel, das mit Parafinwachs versetzt ist. Es wird im flüssigen Zustand auf Bleche gegossen und nach kurzer Abkühlung bei ca. 50 – 55 Grad dem Patienten angelegt. Eine Anwendung ist besonders bei Rückenschmerzen, Schulter- und Nackenverspannungen und stressbedingten Verspannungen wunderbar.

Heißluft

Die Rotlichtwärme steigert die Durchblutung und senkt den Tonus der Muskulatur. Die Wärme wird als vorbereitende Maßnahme vor einer Massage oder Krankengymnastik angewandt.

Heiße Rolle

Eine heiße Rolle ist ein filterförmig aufgerolltes Handtuch, das mit heißem Wasser gefüllt wird. Die heiße Rolle wird gezielt auf verspannte Muskeln abgerollt. Dadurch wird der Muskeltonus gesenkt. Diese Methode ist von Dr. Sebastian Kneipp übermittelt und wird bei Muskelkontrakturen und Verspannungen eingesetzt.

Eistherapie

Eine punktuelle Eistherapie dient zur Schmerzlinderung und verändert das Spannungsverhältnis der Muskulatur. Dies ist bei akuten Schmerzen oder Sehnen- und Bänderreizungen sinnvoll.